Putengeschnetzeltes

Haben Sie Lust auf ein traditionelles Gericht in moderner Aufmachung? Testen Sie unser schnelles und einfaches Rezept für hervorragendes Putengeschnetzeltes. Es hat weniger Kalorien, als traditionell zubereitetes Geschnetzeltes und sein Geschmack begeistert. Geschnetzeltes ist ein leckeres Gericht, das in vielen polnischen Häusern beliebt ist. Das ist mit Sicherheit auf seinen ganz besonderen Geschmack und die Leichtigkeit der Zubereitung zurückzuführen. Es ist nämlich ein Eintopf. Die aromatische Sauce und das besonders weiche Fleisch bewirken, dass die ideale Beilage dazu die schlesischen Klöße oder Salzkartoffeln sind. Bei dem Gericht denken die meisten von uns mit Sicherheit an Schweine- oder Rindfleisch. In dieser Form ist es am meisten bekannt. Jedoch es wird jeden Geflügelfleisch-Liebhaber mit Sicherheit freuen, dass Geschnetzeltes genauso schmackhaft ist, wenn es aus Putenfleisch zubereitet wird. Es ist eine hervorragende Idee, die traditionelle Küche zu modifizieren. Die Verwendung des Putenfleisches bewirkt, dass das Gericht sehr fein und zugleich ausdrucksstark im Geschmack ist - dank ausgesuchten Gewürzen und einer entsprechenden Zubereitungsart. In unserem Rezept haben wir vor allem auf die Zutaten gesetzt, die der ganzen Komposition einen besonderen Charakter verleihen werden. Da das Putenfleisch ein Fleisch ist, das dem Gericht keine Farbe verleihen wird, wie das im Fall von Rindfleisch geschieht, verwenden wir Zutaten, die nicht nur den Geschmack verstärken, sondern auch für das attraktive Aussehen des Gerichts sorgen. Putengeschnetzeltes ist die eine ganz tolle Idee für ein leckeres Mittagessen für die ganze Familie. Geflügelfleisch wird meistens gern gegessen, und auch die Kleinen mögen es. Wir garantieren, dass schon wenige Minuten, nachdem Sie das Gericht auf den Tisch stellen, die Teller der leergegessen werden.  
Zubereitung: 50 Minuten
ZUTATEN:
  • 1 kg Putenbrust + 1 Putenunterkeule mittelgroß (optional)
  • 3 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 rote Paprika
  • 1 Löffel Tomatenmark (für die Farbe)
  • 0,5 Liter Fleisch-Gemüse-Bouillon
  • Salz
  • Pfeffer
  • Piment
  • 3 Lorbeerblatt
  • 1 Teelöffel Paprika edelsüß
  • 1/4 Teelöffel Paprika rosenscharf
  • circa 100 g Butter
ZUBEREITUNG:
  1. Das Fleisch sorgfältig unter kaltem Wasser abspülen. Danach vorsichtig mit Küchenkrepp abtrocknen. Wenn wir die Brust am Stück gekauft haben, soll man sie in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Wenn wir aber bereits fertige Schnitzel besorgten, können wir gleich mit dem Fleischklopfen beginnen. Die Fleischstücke sollen ca. 0,5 dick cm sein. Ein weiterer Schritt ist das Würzen. Von jeder Seite bestreuen wir das Fleisch mit Salz und Pfeffer und reiben mit einer halben Knoblauchzehe ein. Für 5 Minuten beiseite stellen, damit das Putenfleisch das Aroma annehmen kann. Wenn wir wollen, dass unsere Sauce ohne das Reduzieren dick wird, können wir die Fleischstücke vor dem Braten im Mehl wenden.
  2. In eine große Pfanne geben wir 50 g Butter und eine halbe Knoblauchzehe, die wir gleich rausnehmen, nachdem die Butter ausgelassen wird. Dadurch bekommt die Butter einen ausdrucksstarken Knoblauchgeschmack. Jedes Schnitzel braten wir von beiden Seiten je circa 1 Minute an. Es ist wichtig, dass das Fleisch nur leicht gebräunt und nicht ganz durchgebraten wird. Die Putenkeule wiederum lassen wir in der Pfanne für 5-8 Minuten. Wir können zwar auf diese Zutat verzichten, aber gerade sie verleiht der Sauce den fleischigen Geschmack.
  3. Wir würfeln Zwiebel, rote Paprika und Knoblauch. Das Putengeschnetzeltes bereiten wir am besten in einer Bratpfanne oder in einem großen Topf zu. In dem von uns gewählten Gefäß lassen wir bei reduzierter Hitze 50 g Butter aus und geben die Zwiebel und Paprika dazu. Nach circa 3 Minuten fügen wir auch Knoblauch, sowie Paprika edelsüß und rosenscharf dazu.
  4. Zu den in der Bratpfanne angebratenen Zutaten geben wir die gebräunten Schnitzel und die Unterkeule. Mit Bouillon auffüllen, Piment, Lorbeerblatt und Tomatenmark dazugeben. Mit einem Deckel bedecken und auf kleiner Flamme kochen.
  5. Das Gericht unter dem Deckel circa 30 Minuten dünsten, bis das Fleisch weich wird. Dann weitere 10 Minuten ohne Deckel auf sehr kleiner Flamme köcheln lassen. Dadurch reduziert sich die Sauce und wird dick. Wir können auf diesen Schritt verzichten, wenn wir zuvor die Schnitzel in Mehl gewendet haben.

Und wenn wir möchten, dass die Sauce cremiger wird, können wir 2 Esslöffel Sahne 18% oder Schlagsahne dazu geben. Putengeschnetzeltes schmeckt am besten mit Kartoffeln, Grütze oder mit schlesischen Klößen. Guten Appetit!